Im Südlimburgschen Wijlre hat Carel Teerink sein Atelier

Ein Platz wo sich fachmännisches Können und Wissenschaft, mit ehrlichen, handgefertigten Materialen und historischem Bewusstsein umgesetzt, in konkreter Arbeit begegnen.

Carel Teerink ist selber Klavier- und Cembalospieler. Ihm wurde während seines Studiums am Konservatorium klar, dass die Komposition, das Instrument und der Zeitraum, worin beide entstanden sind, mit einander verknüpft sind.

 

Eine Auffassung, die - angesichts der wachsenden Zahl der Ausführungen auf Originalinstrumenten - in unserer Zeit immer mehr Anhänger findet. Im Züge der gegenwärtigen Wiedererlebung der Renaissance und des Barocks ist auch der Klavierbau des 19. Jahrhunderts in den Brennpunkt des musikalischen Interesses gerückt. Das hat mitunter zu einer neuen Sichtweise auf die Interpretation der Klaviermusik des 19. Jahrhunderts geführt.

Musiker, ob Profis oder Amateure, und Liebhaber alter Instrumente, alle werden nach einem Besuch an Carel Teerinks Atelier etwas Schönes (wieder)entdeckt haben, oder zumindest etwas Neues in Erfahrung gebracht haben.

 

Copyright © 2001 []
Laatst bijgewerkt: 13 oktober 2010